Implantate statt herausnehmbarer Zahnersatz dank All on 4-Verfahren

Beim All on 4/6-Verfahren werden Implantate als Stützpfeiler eingesetzt, um Zahnersatz für einen zahnlosen Kiefer zu tragen. Es ist wie eine herausnehmbare Zahnprothese, nur dass sie eben nicht herausnehmbar ist, sondern fest im Kiefer verankert wird. So erhält der Patient das Gefühl von echten Zähnen, ohne dass für jeden Zahn einzeln implantiert werden muss.
Durch neue Technologien lässt sich dieses Verfahren heute präziser, ohne Skalpell (minimal-invasiv) und zu äußerst attraktiven Preisen realisieren.

Modell 6 Zahnimplantate tragen festen Zahnersatz

"Selbstverständlich: nach der Behandlung wird ein Provisorium aufgesetzt, das sofort belastet werden kann. Die endgültige Versorgung übernimmt dann Ihr Zahnarzt - oder wir."

3D Roentgenbild von 6 Implantaten in Oberkiefer

Sofortversorgung im zahnlosen Kiefer - dank neuen Technologien

Zahnersatz auf mehrere Implantate im zahnlosen Kiefer zu setzen, ist keine neue Idee. Doch es brauchte einige Innovationen in der Zahnmedizin, um dieses Verfahren auch für viele Patienten interessant zu machen:

  • 3D-Diagnostik mit geringen Strahlendosen
  • kürzere OP-Zeit da minimal-invasiv
  • auch bei geringerem Knochenangebot da navigierter Eingriff
  • höhere Präzision bei Schablonenherstellung
  • geringere Kosten bei Schablonen, Implantaten und Zahnersatz

4 Schritte zum festen Zahnersatz im All on 4/6-Verfahren

In unserer Praxis für Implantologie reden wir ganz offen: was kostet der Zahnersatz, welche Risiken birgt eine Implantation und wie läuft sie ab? All das besprechen wir vorher ausgiebig mit dem Patienten.

Anschließend folgt die medizinische Planung: es wird ein 3D-Modell mit Hilfe von DVT-Röntgen erstellt. Dadurch können wir die Situation des Knochens genau ermitteln und am Bildschirm die optimale Position der Implantate bestimmen.

implantate kiefer im 3d raum virtuell eingezeichnet
DVT-Röntgen

Sind alle Implantate im 3D-Modell eingezeichnet, fertigen unsere Partner die Bohrschablone. Diese passt perfekt auf den Kiefer und besitzt kleine Bohrungen, durch die später die Zahnimplantate gesetzt werden.

Dank dieser Schlüsselloch Implantologie kann das Implantat wesentlich genauer gesetzt werden, als mit einer herkömmlichen OP. Denn wie auch bei einem Schlüssel passt das Implantat nur an der richtigen Position, im richtigen Winkel.

full guided navigierte implantation 3d bohr schablone
Bohrschablone

Die eigentliche Implantation funktioniert minimal-invasiv und „full-guided“ – d.h. alle Schritte werden präzise durch die Öffnungen der Bohrschablone durchgeführt.

Sind alle Implantate gesetzt, erfolgt die Sofortversorgung mit festsitzendem Zahnersatz. Auch hierbei ist kein aufwändiges Einschleifen mehr nötig, da wir die 3D-Daten oder sogar die Daten der alten Prothese verwenden können. So haben Sie schon mit Ihrem Provisorium zuverlässigen und festsitzenden Zahnersatz!

sofortversorgungmit festsitzendem zahnersatz
Sofortversorgung

Nach einer Einheilphase von 2-6 Monaten kann endlich der endgültige Zahnersatz aufgesetzt werden. Zum einen benötigt der Körper diese Zeit, damit die Implantate richtig einwachsen können. Zum anderen kann so die Einheilung besser überwacht werden.

Erst wenn dann alles so ist, wie es sein soll, wird der finale Zahnersatz aufgesetzt.

Festsitzender Zahnersatz auf Implantaten
Fester Zahnersatz
beratung zu kosten von implantat zahnersatz

Kosten für implantatgetragener Zahnersatz

Zugegeben: statt einer herausnehmbaren Prothese minimal-invasive All on 4 Implantate einzusetzen, klingt nicht günstig. Doch genau hier liegen die Vorteile des Verfahrens!
Der Chirurg benötigt bis zu 70% weniger OP-Zeit und die Arbeitsschritte sind optimierter und effizienter. Außerdem muss oft kein Knochenaufbau durchgeführt werden, weil vorher bereits am Computer die optimale Position der Implantate bestimmt wurde. Schließlich sind die Kosten für die Bohrschablone oder das Provisorium dank neuen Fertigungsmethoden in der Zahntechnik immer weiter gesunken.
Implantatgetragener Zahnersatz im All on 4/6-Verfahren ist also nicht nur medizinisch, sondern auch ökonomisch eine echte Alternative!

Es lohnt sich: Besuchen Sie uns zum unverbindlichen Vorgespräch!